Wie kann ich am besten für den Aufnahmetest lernen?

Ausländische Studieninteressierte erwartet ein langer Weg, bevor sie einen Platz an einem Studienkolleg in Deutschland erhalten. Zunächst müssen sie sich darüber informieren, ob der erzielte Schulabschluss dem deutschen Abitur gleichwertig ist oder nicht. Sie müssen also wissen, ob sie ein Studienkolleg besuchen müssen oder können direkt an einer Hochschule studieren. Beim zweiten Fall heißt das ein direkter Hochschulzugang.

Bewerbung auf einen Platz am Studienkolleg

Nachdem du die Frage mit dem Hochschulzugang geklärt hast, beginnt jetzt die Bewerbungsphase. Aber davor musst du wissen, was und wo du studieren möchtest, damit du das richtige Studienkolleg findest. Dazu kannst du unsere Studienkolleg-Suche verwenden. Du sollst natürlich darauf achten, dass du alle Voraussetzungen erfüllst. Unter anderem sollst du über genug Deutschkenntnisse verfügen. Der Deutschnachweis unterscheidet sich vom Studienkolleg zum anderen. In der Regel ist B1 oder B2 erforderlich für die Bewerbung.

Aufnahmetest: richtig vorbereiten

Ist alles gut gelaufen und du hast eine Einladung vom Studienkolleg, so musst du den sogenannten Aufnahmetest ablegen. In diesem Test sollst du deine Kenntnisse in deutschen Sprache nachweisen. Außerdem verlangen manche Studienkollegs Kenntnisse in anderen Fächern wie Mathematik, Englisch oder Wirtschaft. Dieses ist abhängig vom gewählten Schwerpunktkurs.

Lernen für den Aufnahmetest

Inhalt der Aufnahmeprüfung

Eine gute Vorbereitung für den Aufnahmetest beginnt mit der richtigen Information. Denn du sollst erstmal wissen, wie die Prüfung im gewählten Studienkolleg abläuft und in welchen Fächern du geprüft wirst. Es wäre ziemlich schade, wenn du zum Beispiel nicht wusstest, dass du einen zusätzlichen Test im Fach Mathematik ablegen musst und deswegen den Aufnahmetest nicht bestehst.

Tipp: lese alle vorhandene Informationen zum jeweiligen Studienkolleg auf unserer Website. Dort findest du Infos zur Aufnahmeprüfung: Datum, Inhalt und Beispiele.

Je früher desto bessser

Man kann eine Sprache nicht in wenigen Tagen lernen und ihre Regeln beherrschen. Deswegen solltest du so früh wie möglich starten. Besonders den Wortschatz zu entwickeln könnte lange gebrauchen. Dafür muss man viele Artikel und Bücher lesen.

Viele Aufnahmetests bestehen in ihrem sprachlichen Teil unter anderem aus Hörverstehen. Auch das ist ein guter Grund, um mit der Vorbereitung früher starten zu müssen.

Aufnahmetest-Beispiele: übern mach den Meister

In der Endphase der Vorbereitung sollst du lieber so viel wie möglich übern. Unsere Aufnahmetest-Sammlung könnte dich dabei sehr gut unterstützen. Dort findest du dutzende Beispiele der Aufnahmeprüfungen in mehreren Fächern.

Tipp: löse nicht nur die Aufgaben des gewählten Studienkollegs, sondern auch von anderen. Das wird dir bestimmt weiterhelfen, deine Kenntnisse zu erweitern.